[OOP 2009] Workshop Agile Praxis erleben

Haben Sie mittlerweile alles über Agilität gelesen, was Ihnen über den Schreibtisch kam? Klingt das für Sie alles „irgendwie logisch“, aber so ganz können Sie sich noch nicht vorstellen, wie das in der Praxis funktionieren soll? Würden Sie das alles gerne einmal in der Praxis ausprobieren? Aber am besten, ohne dabei Ihr Projekt, Ihre Karriere und Ihren Job zu riskieren? Dann möchten wir Sie herzlich einladen zu unserem eintägigen Workshop „Agile Praxis erleben“ am Freitag, 30. Januar auf der OOP in München.

„Wir“, das sind Henning Wolf und Bernd Schiffer von it-agile sowie ich und möglicherweise wird uns auch noch Johannes Link unterstützen. Wir werden mit Ihnen ein agiles Projekt durchführen, mit (fast) allem, was dazu gehört: Planungstechniken, Produktverantwortliche, Entwickler, Tester, Backlog, Retrospektiven und so weiter. Nur auf eine Demo zur testgetriebenen Entwicklung werden wir aus Zeitgründen verzichten müssen. Sie werden in die gleichen Probleme laufen, die Sie auch in Ihren eigenen Projekten anfangs hätten, Sie werden lernen, wie Sie diese Probleme in den Retrospektiven anpacken können und Schritt für Schritt besser werden können. Und zu guter letzt stehen Ihnen noch drei oder vier der erfahrensten „Agilisten“ Deutschlands Rede und Antwort auf Ihre Fragen. Das Ganze garantiert ohne Powerpoint, Beamer, oder Computer in einer Entwicklungsumgebung, die Sie nicht nur mit Sicherheit beherrschen, sondern die auch noch allen Beteiligten eine Menge Spaß bringt.

Wir haben den Workshop bereits auf den XPDays 2008 in Hamburg durchgeführt und die Erwartungen aller Teilnehmer erfüllen können. Allerdings sollten Sie sich beeilen, der Workshop ist auf 25 Teilnehmer begrenzt.

Ein Gedanke zu „[OOP 2009] Workshop Agile Praxis erleben

  1. Hallo,
    ich habe den Workshop auf den XP-Days in Hamburg besuchen können und bin (immer noch) begeistert. Ein wirklich beeindruckend gutes Konzept, dazu hervorragend umgesetzt! Und es macht wirklich Spaß!
    Am überraschendsten fand ich den Aha-Effekt, der sich einstellte, als man anhand der eigenen „Projektarbeit“ vor Augen geführt bekam, wie schnell man trotz agiler Prozesse ein wasserfallartiges Ergebnis erzielte und wie man das verhindert. Neugierig geworden? Ich kann die Teilnahme nur empfehlen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.