Agile Verträge und Weihnachtszettel

Es ist zwar noch ein wenig hin bis Weihnachten, aber trotzdem lohnt es sich, auf Obie Fernandez‘ Blog „Explain Variable Scope with Ponies“ zu schauen: Er vergleicht in einer netten Analogie die Preisfindung in einem agilen Projekt mit den Weihnachtseinkäufen von Eltern. Einziger Haken an der Analogie: In agilen Projekten stellt der Kunde die Wunschliste auf und ist an der Auswahl der konkreten „Geschenke“ (=Features) beteiligt, was Kindern sicherlich einen erheblichen Teil des Spaßes an Weihnachten rauben würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.